Startseite / Allgemein / Winter-, Sommer- oder Ganzjahresreifen – die richtigen Reifen für das Auto
Winter-, Sommer- oder Ganzjahresreifen – die richtigen Reifen für das Auto
Sommerreifen, Winterreifen oder Ganzjahresreifen

Winter-, Sommer- oder Ganzjahresreifen – die richtigen Reifen für das Auto

Die kalten Monaten voller Schnee und Eis sind endlich hinter uns, auch wenn es bis vor wenigen Wochen noch in vielen Orten plötzlich Schnee. Selbst im April meldeten die Nachrichten noch Unfälle nach Schnee und Glätte, was für viel Chaos auf den Straßen führte. Denn die meisten Autofahrer hatten natürlich schon ihre Winterreifen eingemottet und Sommerreifen aufgezogen. Denn die Faustregel besagt „von O bis O“, sprich, die Sommerreifen zieht man sich an Ostern auf, die Winterreifen dann im Oktober. Sicherheitshalber sollte man die Winterreifen sogar noch länger aufgezogen haben, in den Nachbarländern gibt es teilweise sogar eine Winterreifen-Pflicht. So gibt es beispielsweise bei den Nachbar aus Tschechien die Pflicht, seine winterliche Bereifung bis zum 31. März am Fahrzeug zu haben, in Südtirol besteht bis zum 15. April eine generelle Winterreifenpflicht auf der Brennerautobahn. Eine Alternative für die Winter- beziehungsweise Sommerbereifung und um das lästige Wechseln und die eventuelle Kalibrierung des Reifenluftdruck-Kontrollsystem (RDKS) zu verhindern, sind Ganzjahresreifen. Im Gegensatz zum Vorjahr wurden in diesem April 42,7 Prozent mehr Ganzjahresreifen verkauft. Doch nicht für jeden Autofahrer bieten sich die Ganzjahresreifen an. So empfehlen sich diese Reifen nur für Autos, die eher im Flachland wohnen und wenig winterliche Straßen haben. Denn in meisten Test fallen die Reifen für das ganze Jahr weitaus schlechter aus, als normale Winter- beziehungsweise Sommerreifen. So bringen sie auf trockener Fahrbahn weniger Grip auf die Straße, als übliche Sommerreifen. Dies liegt vor allem an der Gestaltung des Profils und der Lamelleneinstellung. Aber auch, wer durch bergige Landschaften fährt, sollte auf Ganzjahresreifen verzichten. Wer auf verschneiter Fahrbahn fahren muss, muss bei Ganzjahresreifen die Geschwindigkeit im Vergleich zu richtigen Winterreifen reduzieren. Schließlich sind Reifen für das ganze Jahr nur eine Art Mittelweg zwischen Winter- und Sommerreifen. So sind diese Reifen eher für kurze Fahrten im Stadtverkehr im Flachland empfehlenswert. Wer sich also überlegt, ob man auf Ganzjahresreifen umsteigen möchte, sollte dies vor allem auch an seinen Wohnort abhängig machen. In schneereichen Orten sind daher Winterreifen unvermeidbar, da Ganzjahresreifen hier meist überfordert sind. Man sollte auch immer bedenken, dass diese Reifen durch die permanente Nutzung eine viel kürzere Lebensdauer haben, als wenn man saisonbedingt Winter- respektive Sommerbereifung aufzieht.

`

Über Netzpropaganda.de

Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Reaktionen zu steuern. Netzpropaganda.de steht für eine rasche Verbreitung von Informationen im Bereich Netz, Lifestyle, Trends, Gadgets etc.  Dies aber mit der nötigen Fairness im Spannungsfeld von Argumentation und Manipulation. Nicht von Netzpropaganda.de erstellte oder  von ihr getragene Artikel werden für neue Beiträge ab 01.04.2017 als Anzeige deklariert. Argumente der Werbung stellen immer einen Versuch dar, Zielgruppen zu überzeugen. Auch Berichte unterliegen je nach Autor, letztlich immer einer gewissen Subjektivität. Ob sich daraus tatsächlich eine bestehende Meinung manipulieren lässt, ist dem Leser frei überlassen...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Plugin Support By WordPress Plugin