Startseite / Allgemein / Weißt du denn gar nicht, wie blöd du bist

Weißt du denn gar nicht, wie blöd du bist

„Weißt du denn gar nicht, wie schön du bist…“, singt Sarah Connor so schön. Komikerin Carolin Kebekus hat den Song jetzt umgedichtet, doch anstatt wie Sarah Connor für ihren Sohn zu singen, singt Kebekus gegen Asylkritiker, Rechtspopulisten und Idioten. So heißt es bei ihr dann: „Weißt du denn gar nicht, wie blöd du bist“ und trifft damit ins Schwarze. Die Parodie entstand für ihre Sendung „Pussy Terror TV“ im WDR und setzt damit ein Zeichen gegen rechte Dummheit. Eigens dafür gibt es auch ein eigenes Musikvideo, inklusiver dummer Hetzpropaganda von Rechts und Szenen von Demonstrationen – inklusive feiernden Wutbürgern, die die Deutschlandfahne (stolz) verkehrt herum vor sich tragen oder falsch gemalten Hakenkreuzen oder Parolen, die man erst einmal entziffern muss: „Sigh Heil, Hi Hitler“ – da passt die Zeile „…wie blöd du bist“ wie die Faust aufs Auge. Knapp 1,5 Millionen Mal wurde das Video auf YouTube bereits geklickt, ein schönes Zeichen gegen Fremdenhass.

Und zum Mitsingen – beispielsweise auf Anti-Nazi-Demos – der Text zu „Wie blöd du bist“:

Du marschierst in einer Reih mit dem Nazi-Allerlei
Willst ’ne gute Deutsche sein
Randalierst vorm Flüchtlingsheim
Dabei siehst Du scheiße aus
Du hebst den Arm, lässt es raus
Vom Gutbürger zum Faschist
Zu mehr hast du’s nicht gebracht
Du wirst verlacht, kannst du verstehn?
Ich schäm mich, für all deine Fahnen und deine Narben
Hinter der Mauer, ja in Dresden
Lass Dir mal sagen, nein lass mir Dir sagen
Weißt du denn gar nicht, wie blöd du bist?

Du zeigst den Stolz und deine Wut
Im Internet beweist du Mut
N‘ Duden würde dir gut stehn
Denn dann könnt man dich verstehn
Weil du Verschwörungsseiten liest
Du nur noch Nazi-Ufos siehst
Glaubst, dass Schwulsein krankhaft ist
Und du die Herrenrasse bist

Für das was du sagst, wirst du ausgelacht
Ich schäm mich, für all deine Fahnen und deine Narben
Bist zu bedauern, nein ich schäm mich
Lass dir mal sagen, nein lass mir dir sagen
Raffst du denn gar nicht wie blöd du bist?

So blöd so blöd so blöd so blöd
Du bist so blöd
Wie blöd du bist

`

Über Netzpropaganda.de

Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Reaktionen zu steuern. Netzpropaganda.de steht für eine rasche Verbreitung von Informationen im Bereich Netz, Lifestyle, Trends, Gadgets etc.  Dies aber mit der nötigen Fairness im Spannungsfeld von Argumentation und Manipulation. Nicht von Netzpropaganda.de erstellte oder  von ihr getragene Artikel werden für neue Beiträge ab 01.04.2017 als Anzeige deklariert. Argumente der Werbung stellen immer einen Versuch dar, Zielgruppen zu überzeugen. Auch Berichte unterliegen je nach Autor, letztlich immer einer gewissen Subjektivität. Ob sich daraus tatsächlich eine bestehende Meinung manipulieren lässt, ist dem Leser frei überlassen...

5 Kommentare

  1. Dirk Schorenfelder

    Bigotterie (französisch bigoterie) oder Scheinheiligkeit ist die Bezeichnung für ein frömmelndes, dabei anderen Auffassungen gegenüber intolerantes, gehässiges und scheinbar ganz der Religion oder einer religiösen Autorität (Person oder Instanz) gewidmetes Wesen oder Verhalten, wobei der tatsächliche Lebensstil nicht eigentlich religiös oder streng sittlich gehalten wird. Der Duden bezeichnet Bigotterie als Scheinheiligkeit und „kleinliche, engherzige Frömmigkeit und übertriebene(n) Glaubenseifer“

    [Quelle: Wikipedia]

  2. @Dirk S. : Aber wieso ist denn eine Kebekus mit diesem Text „Scheinheilig“ mit diesem Video? Da kann man ja auch alle anderen Promis, die gegen Asylkritiker den Mund aufmachen als Scheinheilig bezeichnen. Sind die es denn dann auch??

  3. Christian Kirschte

    Ein Freund von mir meint:“Sollte es zum Bürgerkrieg kommen, werde ich die Carolin Kebekus als ERSTES besuchen kommen…Mal sehen ob Sie dann auch noch so eine große Fresse hat, wenn Ihr Jemand Ihre rausgeschnittene Eingeweide ins Maul stopft?!?“. Irgendwo kann ich meinen Freund verstehen…Keine Zeit mehr für Worte sondern nur noch für Taten….

  4. Manchmal fragt man sich, wieso Leuten die so weltfremd sind und anscheinend nicht wissen was wirklich vor sich geht noch eine Plattform gegeben wird, ihre Meinung zu äußern. Offensichtlich leben viele „Künstler“ zu denen sie sich wohl auch zählt in einer anderen Welt. Da hilft nur das was sie vermarkten zu meiden, damit ihnen die finanzielle Grundlage entzogen wird. Auf der Straße angekommen, sehen solche Menschen schnell was sie vorher falsch gemacht haben.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Plugin Support By WordPress Plugin