Startseite / Fernsehen / Ein Supermarkt voller Katzen
Ein Supermarkt voller Katzen
Ein Supermarkt voller Katzen

Ein Supermarkt voller Katzen

Catcontent auf Netzpropaganda.de – aber in den kommenden Wochen wird man an den knuffigen Katzen vom Discounter Netto kaum noch vorbeikommen. Denn Katzen sind die neuen Werbefiguren bei Netto. So hat sich Netto gedacht, wieso muss man eigentlich immer Menschen beim Einkaufen sehen, wenn doch Katzen viel süßer sind?! Grumpy-Cat, die Keyboard-Cat oder die No-No-No-Katze haben es ja bereits vorgemacht, also schickt Netto auch Grumpy Cat und die No-No-No-Katze durch ihre Regale (auch wenn es Doubles der wohl bekanntesten Katzen sind) und lässt den Einkauf von der Keyboard-Cat blitzschnell abkassieren. Diese gehen im Netto einkaufen und treffen auf ganz viele Artgenossen – ein Supermarkt voller Katzen. Da muss selbst die Grumpy-Cat lächeln! Schließlich sieht man nicht jeden Tag Miezekatzen den Einkaufswagen schieben, sich vor herumkullernden Salatgurken erschrecken oder an der Kasse sitzend:

Für den Clip wurden 5 Hero-Katzen von ausgebildeten Tiertrainern trainiert und 10 Background-Katzen direkt aus Vilnius (Lithauen) wo der Dreh stattfand gecastet. Es wurde also nur mit echten Katzen gedreht, die auf die niedliche Shopping-Tour durch die maßstabsgerecht nachgebaute Netto-Filiale gehen. In einigen Szenen wurde extra eine Animatronic-Katzenbein/-pfote mit Greiffunktion gefertigt. Die Idee stammt übrigens von der Werbeagentur Jung von Matt. Und die hatten mit den Netto-Katzen einen einschlagenden Erfolg. Seit Mittwochvormittag ist das Viral der „Netto-Katzen“ schon über vier Millionen Mal abgespielt worden – Catcontent zieht also immer. Beim nächsten Einkauf also mal drauf achten, ob tatsächlich Katzen durch die Regale streunern und shoppen!

`

Über Netzpropaganda.de

Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Reaktionen zu steuern. Auf Netzpropaganda.de hingegen werden aktuelle Themen rund um das Netz, Lifestyle, Trends, Gadgets etc. verbreitet - ob sich daraus Meinungen manipulieren lassen, ist dem Leser frei überlassen...

Ein Kommentar

  1. Wenn die Musik nicht so nervig wäre, dann wäre es ja ganz lustig, aber so musste ich mich leider durch das Video quälen 🙁

Kommentar verfassen

Plugin Support By WordPress Plugin