Startseite / Internet / Super Mario Run – das Comeback von Super Mario
Super Mario Run – das Comeback von Super Mario
Super Mario Run - das Comeback von Super Mario

Super Mario Run – das Comeback von Super Mario

Als Kind waren wir alle schon ein Fan des kleinen, italienischen Klempners, der auf Pilze und und Schildkröten springt. Und endlich ist Super Mario zurück. Mit Super Mario Run sollte kurz vor Weihnachten das Spiel des Jahres 2016 auf den Markt kommen. Und am 15.Dezember war es dann auch soweit und Super Mario Run erblickte das Leben. Der berühmteste Klempner der Welt sollte fortan auf iPhones hin und herhüpfen, was das Spiel somit zum ersten echte Nintendo-Spiel für Mobilgeräte machen würde. Neu in Super Mario Run: der Klempner kann von alleine laufen. Anders als beispielsweise auf dem Game Boy von Nintendo, muss man Mario nicht mehr nach links oder recht navigieren, denn auf den Apple-Geräten läuft er fortan voll automatisch, auch wenn das anfänglich sehr irritierend ist.

Eins ist natürlich geblieben: Prinzessin Peach wurde mal wieder aus dem Schloss entführt. Und wie sollte es auch anders sein, auch in Super Mario Run wieder von einem fiesen Monster. Doch Mario wäre nicht Mario, wenn der Klempner sich nicht in 24 Leveln auf die Suche nach Peach machen würde. Natürlich sammelt er auf dem Weg zum Endgegner mit einem Fingertipp (je länger man tippt, desto höher springt Mario) wieder Münzen ein, springt seinen Gegnern auf den Kopf und isst Pilze, um zu wachsen – dazu hat man dann 90 Sekunden Zeit. Und natürlich erwartet uns nach vier Leveln ein Endboss. Soweit, so klar. Doch in Super Mario Run kann man auch gegen echte Gegner antreten. In sogenannten Ralleys plättet man Freunde und Bekannte im Mehrspielermodus. Somit zeigt sich, dass Super Mario Run nicht einfach ein Abklatsch alter Mario-Spiele ist, sondern ein eigens für Smartphones konzipiertes Spiel. Damit muss es sich natürlich auch mit modernen Spieleklassikern wie Pokemon Go messen. Mario-Fans können sich freuen, denn wie immer sind die einzelnen Level im typischen Mario-Stil angelegt, alles andere würden Fans von Mario, Luigi und Co. auch ablehnen. Dazu gehört auch die typische Mario-Musik, die wir vom Game Boy oder dem NES kennen.

Super Mario Run gibt es aktuell für alle Smartphones mit iOS für 10 Euro. In naher Zukunft soll dann auch eine Version für Android folgen. Die Vollversion kostet im App Store von Apple 10 Euro. Die Demoversion von Super Mario Run ist allerdings kostenlos, doch die beinhaltet nur 3 Level. Interessant wird zu sehen sein, ob sich NES- und Gameboy-Feeling auch auf die iPhones übertragen lässt. Dennoch ist es schön, nach all den Jahren endlich wieder die magischen Worte „It’s-a me, Mario!“ zu hören.

`

Über Netzpropaganda.de

Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Reaktionen zu steuern. Auf Netzpropaganda.de hingegen werden aktuelle Themen rund um das Netz, Lifestyle, Trends, Gadgets etc. verbreitet - ob sich daraus Meinungen manipulieren lassen, ist dem Leser frei überlassen...

Kommentar verfassen

Plugin Support By WordPress Plugin