Startseite / Produkte / Schluß mit peinlichen Erektionen
Schluß mit peinlichen Erektionen

Schluß mit peinlichen Erektionen

Penis….hihi….so oder so ähnlich ist Reaktion junger Mädels, wenn sie am Strand eine Beule in der Hose von Männern sehen. Kann ja mal vorkommen, wenn sich am Strand hübsche Mädels leicht-bekleidet in Bikinis in der Sonne räkeln. Sicherlich ist das für die Männer immer etwas peinlich. Doch damit soll nun Schluss sein. Denn mit Bloxers kommen nun Shorts, die das peinliche Problem – egal ob am Strand, in der Schule, auf der Arbeit oder wo man sonst noch einen Ständer bekommen kann – eliminieren sollen. In den Shorts ist eine Art Umleitungsschild aus hypoallergenen Stretch-Materialien eingebaut, dass die Erektion des Mannes zwar nicht verhindert, aber diese für die Außenwelt unsichtbar macht. Via Crowdfunding will man diese Shorts nun entwickeln, doch im ersten Anlauf hat man nicht das nötige Startkapital von 20.000 Dollar für die Shorts und 100.000 Dollar für die Badehosen-Variante. Dabei hat man sich doch soviel Mühe gegeben und sogar Ideen gehabt für Linksträger, Rechtsträger und Unentschlossene. Eine zweite Finanzierungsrunde läuft hoffentlich besser als der erste Versuch. Übrigens, die Idee zu den Anti-Erektions-Shorts stammt von einer Frau.

`

Über Netzpropaganda.de

Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Reaktionen zu steuern. Netzpropaganda.de steht für eine rasche Verbreitung von Informationen im Bereich Netz, Lifestyle, Trends, Gadgets etc.  Dies aber mit der nötigen Fairness im Spannungsfeld von Argumentation und Manipulation. Nicht von Netzpropaganda.de erstellte oder  von ihr getragene Artikel werden für neue Beiträge ab 01.04.2017 als Anzeige deklariert. Argumente der Werbung stellen immer einen Versuch dar, Zielgruppen zu überzeugen. Auch Berichte unterliegen je nach Autor, letztlich immer einer gewissen Subjektivität. Ob sich daraus tatsächlich eine bestehende Meinung manipulieren lässt, ist dem Leser frei überlassen...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Plugin Support By WordPress Plugin