Startseite / Allgemein / Sailor Moon kämpft gegen Syphilis
Sailor Moon kämpft gegen Syphilis
Sailor Moon kämpft gegen Syphilis

Sailor Moon kämpft gegen Syphilis

„Sag das Zauberwort und du hast die Macht! Halt den Mondstein fest und spür die Kraft. Du kannst es tun, als Sailor Moon…“, das haben wir ja alle immer mitgesungen, als Sailor Moon nachmittags für Liebe und Gerechtigkeit und gegen das Königreich des Dunkeln gekämpft hat. Doch nun steht Sailor Moon ein ganz anderer Gegner gegenüber und selbst der Mondstein kann es mit diesem Gegner nicht aufnehmen: Syphilis! Im Kampf gegen Geschlechtskrankheit ist Sailor Moon das große Testimonial der Kampagne in Japan. In einer großen Werbekampagne wirbt Sailor Moon mit den Worten: „Wenn du dich nicht testest, werde ich dich bestrafen!“ Dort in Japan steigt nämlich die Zahl der Menschen, die an Syphilis erkranken enorm. Besonders junge Menschen sollen mit der Kampagne mit Sailor Moon zur Geschlechtskrankheit aufgeklärt werden. Unter anderem ist es wichtig, nicht ungeschützt Geschlechtsverkehr zu haben, daher werden in Japan 60.000 pinke Kondome verteilt, lustig abgepackt in einer herzförmigen Verpackung. Diese Kondome werden dann unter anderem bei Jugendweihen verteilt.

`

Über Netzpropaganda.de

Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Reaktionen zu steuern. Netzpropaganda.de steht für eine rasche Verbreitung von Informationen im Bereich Netz, Lifestyle, Trends, Gadgets etc.  Dies aber mit der nötigen Fairness im Spannungsfeld von Argumentation und Manipulation. Nicht von Netzpropaganda.de erstellte oder  von ihr getragene Artikel werden für neue Beiträge ab 01.04.2017 als Anzeige deklariert. Argumente der Werbung stellen immer einen Versuch dar, Zielgruppen zu überzeugen. Auch Berichte unterliegen je nach Autor, letztlich immer einer gewissen Subjektivität. Ob sich daraus tatsächlich eine bestehende Meinung manipulieren lässt, ist dem Leser frei überlassen...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Plugin Support By WordPress Plugin