Startseite / Internet / #Rulebreaker – der Kampf gegen bestehende Konventionen
#Rulebreaker – der Kampf gegen bestehende Konventionen
#Rulebreaker - der Kampf gegen bestehende Konventionen (sponsored)

#Rulebreaker – der Kampf gegen bestehende Konventionen

Mobilfunkanbieter otelo engagiert sich mittlerweile sozial und möchte nun Persönlichkeiten fördern, die in irgendeiner Form zwar eingeschränkt sind, aber dennoch gegen bestehende Konventionen kämpfen. Eben jene Geschichten erzählt otelo auf dem hauseigenen Blog. Wie beispielsweise die Geschichte von Hans-Friedrich Baum. Unter dem Künstlernamen Graf Fidi setzt sich Hans-Friedrich Baum als rappender Sozialarbeiter ein. In seinem Beruf möchte er Kinder und Jugendliche für behinderte Menschen sensibilisieren. So stellt sich Graf Fidi den Fragen der Kinder, denn auch er ist behindert. So wurde er mit nur 6 Fingern geboren und hat auch eine Gehbehinderung. Doch dies schränkt ihn nicht ein, sich sozial zu engagieren. Er diskutiert mit Nichtbehinderten, klärt über das Thema Behinderung in der Gesellschaft auf und rappt nebenher. So heißt es in seinem aktuellen Song: „Es ist normal, verschieden zu sein“. So nimmt er seine Behinderung auf den Arm, denn obwohl er mit der rechten Hand eingeschränkt ist, rappt er darüber, wie er alles (nicht nur sprichwörtlich) mit links macht:

So möchte Graf Fidi den Hörern seiner Song, die noch nichts mit Behinderung am Hut hatten, das Thema näher bringen. Ebenfalls möchte er mit seinen Songs das Schubladendenken ein Ende setzen, otelo unterstützt ihn und andere Menschen, die sich engagieren dabei. Diese Menschen stellen in ihrem Alltag bestehende Konventionen in Frage und kämpfen gegen Beschränkungen in der Gesellschaft. Auf dem Blog werden aktuelle Themen aufgegriffen und über das Miteinander in der Community diskutiert. Außerdem werden neue Apps und Trends vorgestellt, die das Leben vereinfachen. So gibt es dort Trends abseits des Mainstreams, Infos und Tipps zu neuen Smartphones oder anderen Devices. Das Kernstück bieten aber die Geschichten rund um die Protagonisten, die die gleichen Werte wie otelo verkörpern und bestehende Konventionen in Frage stellen und gegen Beschränkungen in der Gesellschaft kämpfen.

`

Über Netzpropaganda.de

Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Reaktionen zu steuern. Netzpropaganda.de steht für eine rasche Verbreitung von Informationen im Bereich Netz, Lifestyle, Trends, Gadgets etc.  Dies aber mit der nötigen Fairness im Spannungsfeld von Argumentation und Manipulation. Nicht von Netzpropaganda.de erstellte oder  von ihr getragene Artikel werden für neue Beiträge ab 01.04.2017 als Anzeige deklariert. Argumente der Werbung stellen immer einen Versuch dar, Zielgruppen zu überzeugen. Auch Berichte unterliegen je nach Autor, letztlich immer einer gewissen Subjektivität. Ob sich daraus tatsächlich eine bestehende Meinung manipulieren lässt, ist dem Leser frei überlassen...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Plugin Support By WordPress Plugin