Startseite / Internet / Das Ende von PewDiePie bei YouTube steht an
Das Ende von PewDiePie bei YouTube steht an
Das Ende von PewDiePie bei YouTube steht an

Das Ende von PewDiePie bei YouTube steht an

Witzige Katzenvideos, dumme Stunts, unlustige Comedyeinlagen, Lifehacks ohne denen man sein Leben nicht meistern würde, Hauls, Tutorials etc. – mit einfachen Videos auf YouTube verdienen sich viele YouTuber dumm und dusselig. Erst jüngst hat das Wirtschaftsmagazin Forbes die erfolgreichsten YouTuber aufgelistet. Felix Kjellberg alias PewDiePie ist aktuell der erfolgreichste YouTube-Star. Knapp 50 Millionen Abonnenten sehen den Kanal des Schweden, womit er im vergangenen Jahr knapp 15 Millionen Dollar verdient hat. Über 13 Milliarden Views hat PewDiePie unter anderem mit Let’s Play-Videos eingenommen. Doch damit soll nun Schluss sein. Denn PewDiePie hat nun keine Lust mehr auf YouTube. Sobald er die magische Marke von 50 Millionen Abos überschritten hat, will er seine YouTube-Karriere an den virtuellen Nagel hängen.

Der Schritt von PewDiePie ist auch ein Protest gegen YouTube, denn angeblich werden einfach Abonnenten seines Channels gelöscht oder bekommen seine Videos nicht mehr angezeigt. Das soll auch der Grund dafür sein, dass in den letzten Wochen und Monaten immer weniger Leute seine Videos gesehen haben. So soll YouTube systematisch versuchen, den Channel von PewDiePie zu töten, davon ist Felix Kjellberg überzeugt. Angeblich ist er schon in Verhandlungen mit YouTube, doch eine Einigung ist noch nicht in Sicht. Die Frage ist natürlich, ob die Androhung der Löschung des Accounts nur ein PR-Gag ist oder ob PewDiePie wirklich über eine Ende bei YouTube nachdenkt und damit im Jahr auf mehrere Millionen Dollar Einnahmen durch YouTube verzichten würde.

Update 10.Dezember: Am Freitag, den 9.Dezember 2016 war die magische Zahl von 50 Millionen Abos dann erreicht. Unter anderem auch durch den großen Medienhype, den PewDiePie mit der geplannten Aktion erreichte. So steigerten sich dank Hype und eines Tweets auf seinem Twitter-Account die Abo-Zahlen binnen weniger Tage. Und er hat es tatsächlich getan und seinen YouTube-Channel gelöscht…allerdings nicht seinen offiziellen YouTube-Kanal PewDiePie, sondern nur seinen Zweitaccount jacksepticeye2, der nur wenige Wochen alt ist. Und klar, gab es dazu gleich auch das passende Lösch-Video auf YouTube.

`

Über Netzpropaganda.de

Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Reaktionen zu steuern. Auf Netzpropaganda.de hingegen werden aktuelle Themen rund um das Netz, Lifestyle, Trends, Gadgets etc. verbreitet - ob sich daraus Meinungen manipulieren lassen, ist dem Leser frei überlassen...

Kommentar verfassen

Plugin Support By WordPress Plugin