Startseite / Fernsehen / Nackte Promis bei Adam sucht Eva
Nackte Promis bei Adam sucht Eva
Nackte Promis bei Adam sucht Eva

Nackte Promis bei Adam sucht Eva

Nackte Promis, auf die haben wir doch schon immer gewartet. Und um die Promis nackt zu sehen, muss man nicht einmal zu YouPorn, Xhamster, XNXX oder wie diese einschlägigen Webseiten alle heißen. Nein, die nackten Promis gibt es dann im allabendlichen Programm von RTL zu sehen. Adam sucht Eva – Promis im Paradies nennt sich die RTL-Show, die wie eine Mischung aus Porno, Dschungelcamp und Flirtshow klingt. Denn in „Adam sucht Eva“ wollen die Promis einen passenden Partner finden. Und wie würde das besser gehen, als nackt, so wie Gott sie schuf?!

Am 1.Oktober um 22:15 Uhr geht es mit Adam sucht Eva los und dann sehen wir täglich, in insgesamt sieben Folgen, ob die Suche nach dem passenden Gegenstück wirklich klappt. Die Sendung mit den Nackedeis lief bereits in zwei Staffeln auf RTL, doch in Staffel drei schickt man nun auch nackte Promis auf eine Südseeinsel. Unter den Promis ziehen dann Sarah Joelle Jahndel (DSDS), Surferin Janni Hönscheid, Model und Teppichluder Janina Youssefian, Leo Bartsch (bekannt von der Popstars-Band Queensberry), Tennissternchen Daniel Köllerer, Moderator Peer Kusmagk und „Richter Gnadenlos“ Ronald Schill. Da fragt man sich bei einigen der nackten Promis, ob man die – so kurz vorm Einschlafen- auch wirklich nackt im Fernsehen sehen will.

Die prominenten Adams und Evas treffen dabei auf nackte Normalos. Auf der Insel sollen sie dann binnen 24 Stunden einen Partner finden. Hat es dann zwischen den Inselbewohnern gefunkt, treffen sie sich später in einem Luxushotel wieder – zur Abwechslung dann nicht nackt, sondern angezogen. Wer sich die Sendung mit den nackten Prominenten anschaut, der sollte seine Hand dann auch brav immer über der Bettdecke haben!

`

Über Netzpropaganda.de

Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Reaktionen zu steuern. Netzpropaganda.de steht für eine rasche Verbreitung von Informationen im Bereich Netz, Lifestyle, Trends, Gadgets etc.  Dies aber mit der nötigen Fairness im Spannungsfeld von Argumentation und Manipulation. Nicht von Netzpropaganda.de erstellte oder  von ihr getragene Artikel werden für neue Beiträge ab 01.04.2017 als Anzeige deklariert. Argumente der Werbung stellen immer einen Versuch dar, Zielgruppen zu überzeugen. Auch Berichte unterliegen je nach Autor, letztlich immer einer gewissen Subjektivität. Ob sich daraus tatsächlich eine bestehende Meinung manipulieren lässt, ist dem Leser frei überlassen...

Ein Kommentar

  1. Okay, nackte Promis gehen doch immer. Leo Bartsch nackt? Gerne! Eine nackte Janina Youssefian? Auch okay. Janni Hönscheid nackt – ja, interessiert auch. Genau wie eine nackte Sarah Joelle Jahndel. Aber einen Richter Gnadenlos nackt, wo dann alles schlabbert und bammelt? Nein Danke. Dann schalt ich ab!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Plugin Support By WordPress Plugin