Startseite / Lifestyle / Modern China Burger – der graue Burger von McDonald’s
Modern China Burger – der graue Burger von McDonald’s

Modern China Burger – der graue Burger von McDonald’s

Früher war es noch sehr eintönig, wenn man zu Burger King, McDonald’s und Co. gegangen ist, damals sahen Burger noch ganz normal aus. Die Zeit ist vorbei, denn in immer mehr Burgerbuden gibt es bunte Burger. Wie beispielsweise aktuell bei Burger King, die passend zu Halloween einen schwarzen Halloween Whopper eingeführt haben. Allerdings fragen sich die meisten Burger-Fans „Wo gibt es den Halloween Burger“, denn der schwarze Burger ist nur in ausgewählten Filialen von Burger King zu bekommen. McDonald’s zieht nun nach und nach roten, pinken und schwarzen Burgern, gibt es beim McDonald’s nun einen grauen Burger. Der Modern China Burger, wie es der Name schon verrät, verkauft Mces den Burger in China, sieht aus, als ob das Brötchen vergammelt ist. Andere Esser erinnert der staubgraue Burger an Lebkuchen zur Weihnachtszeit. Das grau eingefärbte Brötchen wird Mantou bun genannt. Doch so ungewöhnlich der graue Burger von McDonald’s auch aussieht, soll die graue Maus besonders gut im Geschmack sein, so die Kritiken vieler Burger-Fans – und da denkt man sich doch eigentlich, dass das Auge mitisst. Aber in China isst man bekanntlich ja auch Hunde. Wer den grauen Modern China Burger auch einmal probieren möchte, der sollte flinke Füße machen, denn den gibt nur noch bis zum 3. November bei McDonald’s. Neben dem Scheinefleisch-Patty und Salat ist auf dem mausgrauen Burger auch krosser Bacon zu finden. Guten Appetit!

`

Über Netzpropaganda.de

Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Reaktionen zu steuern. Netzpropaganda.de steht für eine rasche Verbreitung von Informationen im Bereich Netz, Lifestyle, Trends, Gadgets etc.  Dies aber mit der nötigen Fairness im Spannungsfeld von Argumentation und Manipulation. Nicht von Netzpropaganda.de erstellte oder  von ihr getragene Artikel werden für neue Beiträge ab 01.04.2017 als Anzeige deklariert. Argumente der Werbung stellen immer einen Versuch dar, Zielgruppen zu überzeugen. Auch Berichte unterliegen je nach Autor, letztlich immer einer gewissen Subjektivität. Ob sich daraus tatsächlich eine bestehende Meinung manipulieren lässt, ist dem Leser frei überlassen...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Plugin Support By WordPress Plugin