Startseite / Lifestyle / McDonald’s: Pommes bis zum Umfallen
McDonald’s: Pommes bis zum Umfallen
Pommes McDonalds

McDonald’s: Pommes bis zum Umfallen

Pommes frites bis zum Umfallen, das verspricht nun Fast-Food-Gigant McDonald’s. Da wir durch Burger, Pizza und Pommes nicht sowieso schon zu dick sind, für McDonald’s nun ein „All you can eat“-Angebot für Pommes frites ein. In den meisten Burgerläden gibt es ja ein ähnliches Angebot schon für Cola, Fanta und Sprite, wo man sich den Becher unzählige Male vollmachen kann und soviel trinken kann, wie man möchte (oder eben, bis man platzt).. Nun soll dieses Prinzip auch für Pommes gelten. Allerdings gilt dieses Angebot vorerst in den Vereinigten Staaten, doch wenn das Angebot dort gut ankommt, dann wird dies sicher auch in die deutschen Filialen übernommen. Das Angebot gilt allerdings nur für McDonald’s-Kunden, die sich ihre Burger selber zusammenstellen. Denn auch dies ist gerade in der Testphase bei McDonald’s, so kann man sich seinen Wunschburger an den Terminals ganz einfach selber nach Wunsch zusammenstellen. Mehr Fleisch? Gerne! Big-Mac-Sauce auf den TS? Klar, gerne. Jalapenos anstatt Tomaten? Geht auch! Insgesamt soll es dann über 100 Varianten an Burgern geben. Diese Neuerungen werden zuerst in Missouri getestet. Na dann: Guten Appetit!

`

Über Netzpropaganda.de

Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Reaktionen zu steuern. Auf Netzpropaganda.de hingegen werden aktuelle Themen rund um das Netz, Lifestyle, Trends, Gadgets etc. verbreitet - ob sich daraus Meinungen manipulieren lassen, ist dem Leser frei überlassen...

Kommentar verfassen

Plugin Support By WordPress Plugin