Startseite / Trend / High Five Selfie – bei dem Trend ist das Handy in Gefahr
High Five Selfie – bei dem Trend ist das Handy in Gefahr
High Five Selfie - bei dem Trend ist das Handy in Gefahr

High Five Selfie – bei dem Trend ist das Handy in Gefahr

Das Internet ist ja bekannt dafür, sinnlose Trends loszutreten. Wer erinnert sich da nicht ans Planking oder Owling. Kaum ein Monat, in dem nicht irgendein blöder Trend durchs Dorf getrieben wird. Flavour of the Month: das Self High-Five. Bei dem neuen Trend ist allerdings euer Handy in Gefahr. Denn dabei klatscht man mit sich selber ein. Da dies natürlich auch auf Kamera gebannt werden muss, fotografiert man sich dabei selbst. Mal überlegen: wenn man sich selber in die Hände schlägt, dann kann man dabei kein Smartphone in der Hand haben! Richtig, denn bei dem Trend lässt man das Handy los, um sich ein High Five zu geben. Wer schnell ist, fängt das Handy dann wieder auf. Wer Pech hat und zu langsam ist, der darf sich dann ein neues Smartphone kaufen.

Losgetreten wurde der Trend des Selfie High Fives von Seth Schneider, der während des Hurricane Matthews Langeweile hatte. Und so fotografierte er sich einfach in seinem Bad selber und ließ sein Handy beim Einklatschen durch die Luft fliegen. Und da Seth Schneider nicht der Schnellste ist, machte sein Handy bereits zweimal eine harte Begegnung mit dem Fußboden. Glück im Unglück: sein Smartphone blieb dabei ganz. Mehr noch, denn nachdem er diese Aufnahmen auf Twitter hochgeladen hatte, gab es prompt 170.000 Retweets und über 440.000 Likes. Somit hatte er einen neuen Trend ausgelöst. Nun klatscht jeder mit sich selbst ein und lässt dabei sein Handy aus den Händen fallen.

`

Über Netzpropaganda.de

Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Reaktionen zu steuern. Auf Netzpropaganda.de hingegen werden aktuelle Themen rund um das Netz, Lifestyle, Trends, Gadgets etc. verbreitet - ob sich daraus Meinungen manipulieren lassen, ist dem Leser frei überlassen...

Kommentar verfassen

Plugin Support By WordPress Plugin