Startseite / Lifestyle / Halloween Whopper zu Halloween: der Schwarze Burger bei Burger King
Halloween Whopper zu Halloween: der Schwarze Burger bei Burger King

Halloween Whopper zu Halloween: der Schwarze Burger bei Burger King

Weltweit gibt es in den Fast-Food-Ketten schwarze Burger zu kaufen. Die Burgerbrötchen und Ketchup erhalten ihre schwarze Farbe durch Kohle oder Tintenfischtinte, in der sie eingefärbt werden. In Deutschland musste man bisher auf diese Burger verzichten…BISHER, denn pünktlich zu Halloween will auch Burger King die schwarzen Burger in ihre Filialen bringen. Ab dem 15.Oktober wird es bei Burger King den Halloween Whopper zu kaufen geben. Der spezielle Whopper soll dabei 4,99 Euro kosten, mit dem schwarzen Whopper soll das diesjährige Halloween dann besonders gruselig werden! In asiatischen Ländern sind die schwarzen Burger bei Burger King schon lange ein Verkaufsschlager, diese nennen sich Kuro Diamond und Kuro Pearl. Bei den Burger sind Burgerbrötchen sowie auch die Soße und der Käse pechschwarz. Doch bei den Asiaten trifft man mit den schwarzen Burgern genau ins Schwarze, denn die gehen weg wie warme Semmeln. Neben dem schwarzen Hamburgern hat Burger King mit dem Aka Burger auch einen Burger ins Menü genommen, der neben roten Tomaten, rotem Käse auch ein rotes Brötchen hat. Den roten Burger von Burger King gibt es in den Varianten Aka Samurai Beef und Aka Samurai Chicken, also rote Burger mit Fleisch oder Chicken! Nun soll es hierzulande aber erstmal den schwarzen Halloween Burger geben. Burger King beschreibt die Halloween-Aktion so: „Unsere Gäste waren sehr neugierig auf die schwarzen Buns, die Burger King in Japan und anderen Ländern eingeführt hat. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, auch unseren deutschen Gästen eine ähnliche und vor allem einzigartige Geschmackserfahrung anbieten zu können..“ Na dann, guten Appetit.

Update (6.10): Der Halloween Whopper von Burger King scheint auch ein kleiner Halloweenstreich von Burger King zu sein. Ganz viele Menschen, die den Whopper beispielsweise schon in den Vereinigten Staaten probiert haben, klagen darüber, dass die Tintenfischtinte (die das Brötchen schwarz einfärbt) unangenehme Nebenwirkungen hat. Diese zeigen sich aber erst bei der Verdauung und beim Blick in die Toilette. Denn dort schimmert das, was im normalen Falle braun ist, in einem leuchtenden grün. Burger King hat sich dazu bisher noch nicht geäußert.

`

Über Netzpropaganda.de

Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Reaktionen zu steuern. Netzpropaganda.de steht für eine rasche Verbreitung von Informationen im Bereich Netz, Lifestyle, Trends, Gadgets etc.  Dies aber mit der nötigen Fairness im Spannungsfeld von Argumentation und Manipulation. Nicht von Netzpropaganda.de erstellte oder  von ihr getragene Artikel werden für neue Beiträge ab 01.04.2017 als Anzeige deklariert. Argumente der Werbung stellen immer einen Versuch dar, Zielgruppen zu überzeugen. Auch Berichte unterliegen je nach Autor, letztlich immer einer gewissen Subjektivität. Ob sich daraus tatsächlich eine bestehende Meinung manipulieren lässt, ist dem Leser frei überlassen...

5 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Plugin Support By WordPress Plugin