Startseite / Allgemein / EM in Frankreich – Spielplan
EM in Frankreich – Spielplan
Bundesliga - Gnabry, Aubameyang, Draxler und Co. - alle Wechsel online im Livestream

EM in Frankreich – Spielplan

Frankreich gegen Rumänien heißt es heute Abend ab 21 Uhr, denn dann hat das Warten auf die Europameisterschaft endlich ein Ende und die EM in Frankreich geht endlich los. Das Eröffnungsspiel aus Saint Denis gibt es im ZDF zu sehen. Die Deutsche Nationalmannschaft greift dann erst am Sonntag um 21 Uhr an, dann trifft Deutschland auf die Ukraine. Vorher gibt es mit der Partie Polen gegen Nordirland das Spiel der Gruppengegner der Deutschen Nationalmannschaft. Beide Spiele gibt es in der ARD zu sehen. Am Donnerstag, den 16.Juni gibt es dann schon das Spiel Deutschland gegen Polen (im ZDF) und am 21.Juni das Spiel Nordirland gegen Deutschland in der ARD. Da die Europameisterschaft aufgestockt wurde, kommen auch die vier besten Gruppendritten weiter, weshalb die Vorrunde leider weniger spannend ausfallen wird, als üblich. Die Achtelfinals gibt es vom 25. bis zum 27.Juni, die Viertelfinals vom 30.Juni bis zum 3.Juli und die Halbfinal-Spiele am 6.Juli und am 7.Juli, bevor dann am 10.Juli das große Finale der EM ansteht – hoffentlich mit Beteiligung der Deutschen Nationalmannschaft. Die Partien in der Übersicht (Spielplan):

Gruppe A

10.06.2016: Frankreich – Rumänien (21 Uhr in Saint Denis; ZDF) – 2:1
11.06.2016: Albanien – Schweiz (15 Uhr in Lens; ZDF) – 0:1
15.06.2016: Rumänien – Schweiz (18 Uhr in Paris; ARD) – 1:1
15.06.2016: Frankreich – Albanien (21 Uhr in Marseille; ARD) – 2:0
19.06.2016: Schweiz – Frankreich (21 Uhr in Lille; ZDF) – 0:0
19.06.2016: Rumänien – Albanien (21 Uhr in Lyon; Sat.1) – 0:1

Gruppe B

11.06.2016: Wales – Slowakei (18 Uhr in Bordeaux; ZDF) – 2:1
11.06.2016: England – Russland (21 Uhr in Marseille; ZDF) – 1:1
15.06.2016: Russland – Slowakei (15 Uhr in Lille; ARD) – 1:2
16.06.2016: England – Wales (15 Uhr in Lens; ZDF) – 2:1
20.06.2016: Slowakei – England (21 Uhr in Saint-Étienne; ARD) – 0:0
20.06.2016: Russland – Wales (21 Uhr in Toulouse; Sat.1) – 0:3

Gruppe C

12.06.2016: Polen – Nordirland (18 Uhr in Nizza; ARD) – 1:0
12.06.2016: Deutschland – Ukraine (21 Uhr in Lille; ARD) 2:0
16.06.2016: Ukraine – Nordirland (18 Uhr in Lyon; ZDF) – 0:2
16.06.2016: Deutschland – Polen (21 Uhr in Saint-Denis; ZDF) – 0:0
21.06.2016: Ukraine – Polen (18 Uhr in Marseille; Sat.1) – 0:1
21.06.2016: Nordirland – Deutschland (18 Uhr in Paris; ARD) – 0:1

Gruppe D

12.06.2016: Türkei – Kroatien (15 Uhr in Paris; ARD) – 0:1
13.06.2016: Spanien – Tschechien (15 Uhr in Toulouse; ARD) – 1:0
17.06.2016: Tschechien – Kroatien (18 Uhr in Saint-Étienne; ZDF) – 2:2
17.06.2016: Spanien – Türkei (21 Uhr in Nizza; ZDF) – 1:0
21.06.2016: Kroatien – Spanien (21 Uhr in Bordeaux; ARD) – 2:1
21.06.2016: Tschechien – Türkei (21 Uhr in Lens; Sat.1) – 0:2

Gruppe E

13.06.2016: Irland – Schweden (18 Uhr in Saint-Denis; ARD) – 1:1
13.06.2016: Belgien – Italien (21 Uhr in Lyon; ARD) – 0:2
17.06.2016: Italien – Schweden (15 Uhr in Toulouse; ZDF) – 1:0
18.06.2016: Belgien – Irland (15 Uhr in Bordeaux; ARD) – 3:0
22.06.2016: Italien – Irland (21 Uhr in Lille; Sat.1) – 0:1
22.06.2016: Schweden – Belgien (21 Uhr in Nizza; ZDF) – 0:1

Gruppe F

14.06.2016: Österreich – Ungarn (18 Uhr in Bordeaux; ZDF) – 0:2
14.06.2016: Portugal – Island (21 Uhr in Saint-Étienne; ZDF) – 1:1
18.06.2016: Island – Ungarn (18 Uhr in Marseille; ARD)
18.06.2016: Portugal – Österreich (21 Uhr in Paris; ARD) – 0:0
22.06.2016: Ungarn – Portugal (18 Uhr in Lyon; ZDF) – 3:3
22.06.2016: Island – Österreich (18 Uhr in Saint-Denis; Sat.1) – 2:1

Achtelfinale

25.06.2016: Schweiz – Polen (15 Uhr in Saint-Étienne; ZDF) – 4:5 (nach Elfmeterschießen)
25.06.2016: Wales – Nordirland (18 Uhr in Paris; ARD) – 1:0
25.06.2016: Kroatien – Portugal (21 Uhr in Lens; ZDF) – 0:1 (nach Verlängerung)

26.06.2016: Frankreich – Irland (15 Uhr in Lyon; ZDF) – 2:1
26.06.2016: Deutschland – Slowakei (18 Uhr in Lille; ZDF) – 3:0
26.06.2016: Ungarn- Belgien (21 in Toulouse; ZDF) – 0:4

27.06.2016: Italien – Spanien (18 Uhr in Saint-Denis; ARD) – 2:0
27.06.2016: England – Island (21 Uhr in Nizza; ARD) – 1:2

Viertelfinale

30.06.2016: Polen – Portugal (21 Uhr in Marseille; ARD) – 4:6 (nach Elfmeterschießen)
01.07.2016: Wales – Belgien (21 Uhr in Lille; ZDF) – 3:1
02.07.2016: Deutschland- Italien (21 Uhr in Bordeaux; ARD) – 7:6 (nach Elfmeterschießen)
03.07.2016: Frankreich – Island (21 Uhr in Saint-Denis; ZDF) – 5:2

Halbfinale

06.07.2016: Portugal – Wales (21 Uhr in Lyon; ARD) – 2:0
07.07.2016: Deutschland – Frankreich (21 Uhr in Marseille; ZDF) – 0:2

Finale

10.07.2016: Portugal – Frankreich (21 Uhr in Saint-Denis; ARD) – 1:0 (nach Verlängerung)

(Die Übersicht und der Spielplan zur EM wird regelmäßig hier geupdatet).

Natürlich gibt es die Spiele der EM auch im Livestream auf den jeweiligen Webseiten der Sender. Wo ist eigentlich Holland? Achja, die Holländer sind ja gar nicht bei der EM dabei, weshalb es allerorts auch „Ohne Holland, fahrn wir zur EM“-Sprechchöre gab!

`

Über Netzpropaganda.de

Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Reaktionen zu steuern. Auf Netzpropaganda.de hingegen werden aktuelle Themen rund um das Netz, Lifestyle, Trends, Gadgets etc. verbreitet - ob sich daraus Meinungen manipulieren lassen, ist dem Leser frei überlassen...

Kommentar verfassen

Plugin Support By WordPress Plugin