Startseite / Allgemein / Das Streben nach Glück
Das Streben nach Glück

Das Streben nach Glück

Tatsächlich gibt es sie, Menschen die Angst vor dem Glück haben. Experten nennen dieses Phänomen „Fear the happiness“, eine doch recht sonderbare Reaktion auf schöne und glückliche Momente im Leben. Dabei kann das Leben doch so viele schöne Momente bieten. Doch Menschen, die an diesem abstrusen Phänomen leiden, haben das Gefühl, dass sie glückliche Momente nicht verdienen oder gar mit ihrem Glück andere Menschen verärgern können, da andere Menschen eben nicht glücklich sind und so neidisch seien können. Freude im Leben gestehen sich diese Menschen nicht zu, denn meistens haben sie Angst, dass alles im nächsten Moment wieder vorbei sein kann und das Leben dann wieder steil abwärts geht und das Leben dann wie eine Achterbahnfahrt verläuft. Und so fürchten diese Menschen, die an dieser Glücksphobie leiden, diese Hochgefühle. Forscher und Neurologen haben herausgefunden, dass viele Menschen, die an dieser „Krankheit“ leiden, damit rechnen, dass ihnen im nächsten Augenblick ein Unglück oder Schicksalsschlag passieren könnte. Sei es eine Trennung von seinem geliebten Partner, eine Krankheit oder ein Todesfall im Bekannten-, Freundes- oder Familienkreis. Diese Angst geht sogar manchmal soweit, dass man Plätze, Partys oder Situationen meidet, bei denen es spaßig zugehen könnte. Jene Angst vor dem Glück kann man aber mit kleinen Schritten überwinden. So sollen Personen, die an diesem Phänomen leiden, allmählich kleinere positive Emotionen zuzulassen und sich in diesen auch behaglich zu fühlen. Denn schließlich gibt es doch soviel im Leben, auf das man sich freuen kann und schließlich strebt doch jeder Mensch nach dem Glück.

Natürlich bedeutet Glück für jeden Menschen etwas anderes. Die einen sind glücklich, fest in einer Partnerschaft zu leben, seinen Traumpartner zu heiraten und in einer schönen Wohnung gemeinsam zu leben. Andere wiederum sind total in ihrem Beruf zufrieden, was sich dann auch in den Leistungen im Büro widerspiegelt. Andere Menschen sind glücklich, dass sie ein hohes Alter erreichen und mit ihren Enkeln und Urenkeln spielen können. Natürlich spielt auch Geld eine große Rolle. Laut Glücksforschung ist es dabei unwesentlich, ob man viel oder wenig Geld hat. Natürlich ist man einerseits glücklicher, wenn man nicht jeden Cent zwei- oder dreimal umdrehen muss und sich auch mal was leisten kann. Der gesellschaftliche Status, Intelligenz, hohes Alter oder gar Wohlstand sind nicht maßgeblich entscheidend zum Glücklichsein, so eine Studie zum Thema Glück. Maßgeblich ist viel mehr, wie man sich seiner eigenen Lage anpasst.

Ducky Luck
Natürlich ist finanzielle Sicherheit ein entscheidender Faktor, denn man kann sich viele Träume erfüllen, wenn man die finanziellen Mittel hat und beispielsweise mit seinem Partner oder seiner Familie in den Urlaub zu fahren und dort eine tolle Zeit zu haben – finanzielle Freiräume schaffen echte Happiness-Momente. Mittlerweile gibt es ja diverse Möglichkeiten ich finanzielle Freiräume und damit echte Happiness-Momente zu schaffen. Sei es nur durch einen kleinen Lotto-Gewinn. Auf dem neuen Spielportal Ducky Luck ist dies beispielsweise möglich. Die Lottoplattform versteht sich als die fairste Lotterie überhaupt. Bei Lotto 5 aus 25, Ducky Ducks und Ducky Millions werden sagenhafte 66 Prozent der Einnahmen wieder als Gewinne ausgeschüttet. Dies ist deutlich mehr als beispielsweise das deutsche 6 aus 49 bietet, bei dem weniger als 50 Prozent der Einnahmen ausgeschüttet werden. Als Willkommensgeschenk hat sich die Spielplattform etwas besonderes ausgedacht: Die ersten 1.000 Spieler, die sich auf der Ducky Luck Website registrieren, erhalten ein exklusives Startguthaben in Höhe von 3 Euro – und sind ihrem persönlichen Glück damit einen großen Schritt näher. Und weil es gerade so schön passt: viel Glück!

`

Über Netzpropaganda.de

Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Reaktionen zu steuern. Auf Netzpropaganda.de hingegen werden aktuelle Themen rund um das Netz, Lifestyle, Trends, Gadgets etc. verbreitet - ob sich daraus Meinungen manipulieren lassen, ist dem Leser frei überlassen...

Kommentar verfassen

Plugin Support By WordPress Plugin