Startseite / Internet / Clickbait – Unglaublich was diese Seite Clickbait-Seiten antut
Clickbait – Unglaublich was diese Seite Clickbait-Seiten antut
Clickbait - Unglaublich was diese Seite Clickbait-Seiten antut

Clickbait – Unglaublich was diese Seite Clickbait-Seiten antut

Unglaublich. Was nach dem Lesen dieses Artikels geschah, trieb mir die Tränen in die Augen….eine typische Clickbait-Überschrift, wie man sie auf diversen Internetseiten und vor allem im Facebook-Feed tagtäglich lesen kann. Da wird man mit einer reißerischen Überschrift oder einem angeblich spektakulären Bild geködert und das alles nur mit dem Ziel, das möglichst viele Menschen auf eine bestimmte Seite klicken. Besonders Klatsch- und Tratsch-Seiten bedienen sich diesen Clickbait-Artikeln gerne und spielen mit der Sensationslust der neugierigen Leser. Kein Wunder, dass diese Seite immer mehr Besucher ziehen. Doch wenn der Link mit der reißerischen Headline geklickt wird, befindet sich im Artikel meist wenig Substanz. Schnell tritt aufgrund der fehlenden Information im eigentlichen Artikel dann schnell Ernüchterung und Ärger ein.

Mittlerweile nutzen auch große und bekannte Seiten diesen Mechanismus und spielen mit der Neugier der Leser. Klar, schließlich will man ja schnell Traffic generieren. Also verrät man in der Headline nur wenig und lockt damit Leser auf die Seite. Perfekt um Neugier und Voyeurismus zu befriedigen. Dann heißt es dort beispielsweise „Du wirst nicht glauben, welcher Star Nachwuchs erwartet“ oder „Zwischen diesem Paar ist es aus…“. Im Endeffekt geht die Information im eigentlichen Beitrag dann gen Null. Das sollte den Seiten aber egal sein. Sie haben einen neuen Klick generieren können und mit den Klicks kann man bei Unternehmen, die Werbung auf der Seite schalten, hausieren gehen. Besser noch: man pflastert die Seite mit Banner zu, dann bedeutet jeder Klick bare Münze für den Seitenbetreiber.

Facebook hat diesen Clickbait-Seiten ja schon offiziell den Kampf angesagt. Ein neuer Algorithmus soll diese Clickbait-Methode den Garaus machen und man soll weniger Headlines a la „Was als Nächstes geschah, ist unglaublich!“ lesen. Bleibt abzuwarten, inwiefern tatsächlich alle Clickbait-Seiten abzufangen sind. Einen anderen Ansatz um diese Methoden einzudämmen, geht die Facebook-Seite „Stop Clickbait“. Und ihr werdet nicht fassen, was dann Unglaubliches passiert, wenn ihr diese Seite klickt: sie löst die nervigen Headlines schnell auf. Dann muss man also nicht mehr auf die Clickbait-Seite gehen, sich dort durch ellenlange Slideshows kämpfen und tausende von Werbeeinblendungen wegklicken, sondern hat direkt alles schwarz auf weiß! Und man beißt auch nicht in die Tastatur, weil man so dumm war und aus Neugier einen dieser Artikel geklickt hat. Unglaublich!

`

Über Netzpropaganda.de

Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Reaktionen zu steuern. Auf Netzpropaganda.de hingegen werden aktuelle Themen rund um das Netz, Lifestyle, Trends, Gadgets etc. verbreitet - ob sich daraus Meinungen manipulieren lassen, ist dem Leser frei überlassen...

Kommentar verfassen

Plugin Support By WordPress Plugin