Startseite / Allgemein / Bringt dieses mysteriöse Video Tod und Terror?

Bringt dieses mysteriöse Video Tod und Terror?

Ist es nur ein düsterer Streich zu Halloween, ein PR-Video für einen neuen Horrorfilm oder steckt hinter dem mysteriösen Video, das vor wenigen Tagen im Internet aufgetaucht ist, doch mehr? In dem schwarz-weißen Video sieht man eine Person mit einer Pest-Doktor-Maske und einer schwarzen Kutte in einer scheinbarer verlassenen Ruine (angeblich eine ehemalige psychatrische Anstalt in Polen). In seiner rechten Hand hält die Person eine LED-Lampe die Morsecode-artig blinkt. Immer wieder gibt es ruckelnde Schnitte und eine verstörende und verzerrte Hintergrund-Musik. Doch analysiert man das Video genauer, dann soll man versteckte Botschaften erkennen. Alles fing damit an, dass der schwedische Tech-Blog GadgetZZ einen Umschlag im Briefkasten fand. Der einzige Hinweis auf den Absender war nur der polnische Poststempel. Im Umschlag fand er eine gebrannte DVD auf der mit Edding Buchstaben und Zahlen gekrizzelt wurden. Auf der DVD befand sich eben jenes verstörendes Video, dass die meisten Menschen wohl um den Schlaf bringen würde. Als er das Video ins Internet stellte, damit er Hilfe bei der Auflösung jenes Videos bekam, kam jedoch noch mehr zum Vorschein. So erkannten diverse Helfer kryptische Botschaften im Video, die das Video noch gruseliger machen. Der blinkende Morsecode in der Hand des Pestdoktors wurde entschlüsselt und dort blinken die Wörter „Rot“, „Lippen“ und „Zehn“. Ins Englische übersetzt und mit ein wenig Fantasie könnte dies ein Anagramm für die Aufforderung „Kill the President“ sein. Sehen wir hier also ein Video, dass Tod und Terror über das Land bringen möchte? Eine Warnung einer noch unbekannten Terrororganisation? Zusätzlich soll es noch die Koordinaten 38.897709, -77.036543 zu sehen geben, dies sind die Koordinaten des Weißen Hauses in Washington. Auch sind andere Buchstaben im Video zu erkennen, die ebenfalls auf Tod hinweisen. Kurz blinkt auch der Satz „2015THEREWILLBE(THREE)“ im Video auf. Auch die verstörende und zerstückelte Musik soll versteckte Botschaften enthalten, unter anderem soll „Du bist bereits tot“ darin zu hören sein.

Schaut man sich das Video an, so fühlt man sich recht unangenehm, das ist auch kein Wunder, denn das Video enthält versteckte Botschaften, die das menschliche Auge nicht sehen kann, aber das Hirn verarbeitet. Das kennt man beispielsweise aus dem Film „Fight Club“, als immer wieder kurze Standbilder in den Film eingearbeitet wurden. Angeblich gibt es ja auch in Kinofilmen diese kurzen Standbilder, die man nur für einen Bruchteil einer Sekunde sieht. So hat angeblich Coca Cola früher diese Standbilder in Filme einbauen lassen, mit der Folge, dass die Kinobesucher unterschwellig durstig auf Coca Cola gemacht wurden. In den kurzen Bildern in dem gruseligen Video sieht man ebenfalls diverse beängstigende Bilder und die Botschaft „We are the antivirus“. Auch gibt es eine Art 3D-Bild, wie man es vielleicht von der Rückseite von Cornflakes-Schachteln kennt. Diese kleine Bilder, durch die man „hindurchschauen“ kann und plötzlich etwas ganz anderes sieht. So soll es Totenmaske und Totenköpfe zu sehen geben. Diese sind auch im Menü der mysteriösen DVD zu sehen, dort erkennt man ebenfalls die Sätze: „A new order is on the rise. You will join, or you will fall. The virus has spread too far; it must be stopped. We will dike it at it’s root. 13 ani 50, will burn.” Gruselig!

Ebenfalls wurde das Video mehrfach auf YouTube hochgeladen und in der Beschreibung fand man einen binären Code, der ebenfalls entschlüsselt „Tod“ heißt. Doch immer noch nicht ist der Hintergrund dieses Grusel-Videos klar. Ist es wirklich eine unheilige Warnung an die Welt von Terroristen oder doch nur eine pfiffige virale PR-Kampagne für einen Film, eine Serie oder ein Computerspiel. Um Hinweise wird gebeten.

Über Netzpropaganda.de

Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Reaktionen zu steuern. Auf Netzpropaganda.de hingegen werden aktuelle Themen rund um das Netz, Lifestyle, Trends, Gadgets etc. verbreitet - ob sich daraus Meinungen manipulieren lassen, ist dem Leser frei überlassen...

4 Kommentare

  1. „Sad Satan“ is back

  2. Kill the president

    Wirklich schon ein wenig gruselig. Findet ihr nicht?

Kommentar verfassen

Plugin Support By WordPress Plugin